24.01.2007

Es gibt nur falsche Kleidung…

Wintereinbruch – jetzt also doch!
Während der Noch-Mächtigste-Mann-der-Welt – wie immer zu spät – über Klimawandel und Verringerung des Ausstoßes von Treibhausgasen spricht, kollabiert über der uns bekannten Welt eine Kaltluftwelle.
Was vor drei Wochen noch Anlass zu Jubelstürmen geboten hätte, lässt blonde Abiturientinnen am Nachbartisch schon von Sommer träumen und die Ferien auf „Malle“ oder „nee, nur so Party + Drogen, da habe ich keinen Bock drauf. Lieber auf Kreta“ planen.

Winterzeit – Traumzeit: Die Vögel zwitschern, das Licht wird noch ein bisschen gedimmt, unterm Lampenschirm lernt sich ein Liebespaar kennen und der Rosenverkäufer Inga ist in einer Schneewehe stecken geblieben – da ist Potenzial drin!!
…Jedenfalls wenn sie jetzt nicht gesagt hätte, wie nett sie Gunnar findet + dass es ein total guter Freund ist – „und von meinem Freund auch!“ Da kommt doch glatt schon mal das Gespräch etwas ins Stocken.
Winterzeit – Traumzeit: Da ist noch Potenzial drin!

Sowieso: Weiß.
Weiß ist das neue Grün. Bei diesen Witterungsverhältnissen erst recht. Selbst das Bier kommt in Milchglasflaschen. Und damit hätten wir die Strategie identifiziert, all die Unbill, wie z.B. Tod und Verderben oder Stoppersocken, zu ertragen: Schönfärben. Unter einem Weißschleier erscheint selbst der ekeligste Fetisch noch als liebenswerte Marotte. Womit wir beim Essen von Bauchnabelfusseln und am Ende des heutigen Wetterrapports angekommen wären.

Glückliches Heißpeitschen im Winter des Schneeglöckchenboykotts wünscht

Lobster
Dieser Beitrag wurde unter Glossarium veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.